In progress: Larifari revisited

Nachdem ich im letzten Jahr nochmal einiges dazugelernt habe, was das Schreiben von Anleitungen angeht, habe ich mir jetzt mein schönes Dreieckstuch Larifari vom Januar letzten Jahres nochmal vorgenommen. Aus zwei Gründen: erstens möchte ich ein casual-piece für Frühling und Sommer haben, gestrickt aus dem tollen The Radness von Madelinetosh – ich konnte auf Dauer den kleinen Neon-Sprenkeln nicht wiederstehen 😉 – und was liegt da näher, als einfach eins meiner eigenen Designs zu nehmen :P, und zweitens kann ich die Anleitung so nochmal auf Richtigkeit checken, vielleicht neue Maße für eine Fingering-Version nehmen und vor allem neue Fotos machen, da ich mit den bisherigen noch nie wirklich zufrieden gewesen bin.

Das Ergebnis ist großartig – das vorherige Sample hab ich zwar auch hoch- und runtergetragen, aber in der fingering-Version hat es nochmal eine etwas handlichere Größe und die Zipfel sind nicht ganz so lang, was bei kleinen Personen wie mir durchaus eine Rolle spielt. 😉 Und man erkennt aufgrund der unterschiedlichen Farben und der besseren Stitch-Definition auch das Muster am Rand deutlich besser. Ich bin sehr zufrieden – es ist durch die Streifen und das Muster am Ende angenehm einfach und trotzdem nicht langweilig zu stricken, es bietet vielfältige Farboptionen und ist mit weniger als zwei normalen fingering-Strängen auch schnell gestrickt.

Ein Update mit neuen Fotos und ein paar kleinen Änderungen geht noch diesen Monat an alle raus, die die Anleitung bereits in der ravelry-library haben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s