Knits: Fertige Projekte Mai

Im Frühjahr sind zwei Projekte endlich fertig geworden, an denen ich lange gesessen, bzw. lange herumgeplant habe – eine Strickjacke aus BFL fingering und ein Tuch aus meinem ersten Strang Angel Lace von welthase.

Als ich die Färbung „dive“ – ein dunkles, sattes Petrol – zum ersten Mal gesehen hatte, musste ich sie haben. Und es war auch relativ schnell klar, dass etwas zum Anziehen daraus werden sollte und kein Tuch. Aber die Suche nach der perfekten Anleitung hält mich oft auf, weil ich mich dann so gerne in der Vielfalt verliere und mich oft nicht entscheiden kann. Aber immerhin wusste ich diesmal, dass ich vorne ein offenes Muster haben wollte, damit die dunkle Farbe nicht massiv rüberkommt und das schränkte die Modellwahl dann doch einigermaßen ein. Letzten Endes hatte ich mich für Endearment von Hanna Maciejewska entschieden, weil ich neben dem Lace-Muster auch die geschlitzten Armausschnitte sehr charmant fand.

Die einzigen Anpassungen, die ich gemacht habe, betrafen die Ärmelzunahmen – hier habe ich mir vorher ausgerechnet, wieviele Maschen ich für einen anliegenden Ärmel brauche und dann die Zunahmen erst in jeder dritten Reihe und dann in jeder zweiten Reihe so gemacht, dass am Ende die korrekte Anzahl dabei rauskam. Ich mag einfach keine lockeren Ärmel, sondern sie müssen echt gut sitzen. Ansonsten habe ich mich an die Anleitung gehalten und sogar noch was Neues dazugelernt: die doppelten Bündchen sind der Knaller! Hab ich gleich bei einer Kinderjacke, die ich nebenbei angefangen hatte, mit eingebracht. Die sehen schön aus, schlabbern nicht aus, halten gut und geben dem ganzen ein echt schönes Finish! Von dieser Strickjacke bin ich echt total begeistert und auch die Anleitung an sich ist sehr gut geschrieben, klar und deutlich aufgebaut und ist total ihr Geld wert. Das war garantiert nicht die letzte Anleitung von Hada Knits, die ich gestrickt habe, ich habe mir im Nachgang schon noch ein zwei Modelle mehr ausgeguckt, die ich beizeiten mal stricken könnte. 😉

Das Tuch Rheinlust von Melanie Berg hat mich schon im Entstehungsprozess bei Facebook total angesprochen und ich hatte mich auch für den Teststrick im Dezember beworben – wurde aber leider nicht genommen – und deshalb musste ich direkt nach Erscheinen der Anleitung anschlagen. Das Wellenmuster ist wunderschön und die Anleitung ist auch sehr gut geschrieben – nur der lange Tuchzippel, der missfällt mir. Ich habe versucht beim zweiten Zipfel die Länge durch mehr Reihen zwischen den Abnahmen dem ersten Zipfel anzugleichen, was mir nach dreimal Ribbeln auch irgendwann gleichmäßig gelungen ist, aber das hat dazu geführt, dass ich nach dem Waschen und Spannen ein Tuch mit zwei megalangen, relativ dünnen Zippeln habe. Also das Ergebnis ist ganz schön, der Bereich vorne mit dem Wellenmuster kann sich auch sehen lassen, aber so oft habe ich es wegen der Zippel bisher trotzdem nicht getragen. Ist ein bisschen schade.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s